U10 Junior Twister gewinnen 39. Watoto Turnier

am .

Seit einigen Jahren ist es Tradition, dass die BBCR-Nachwuchsteams der Jungen und Mädchen zum Saisonabschluss nach Ahrensburg reisen, um dort beim etablierten Watoto Turnier teilzunehmen. Leider mussten in diesem Jahr die Meldungen der U13 Mädchen und U12 Jungen zurückgezogen werden, da am selben Wochenende bereits Verbandsturniere für die neue Saison anstanden, aber die U11 Mädchen und U10 Jungen freuten sich umso mehr auf ihre Teilnahme.

U14 das drittbeste Team in Norddeutschland

am .

Auch das U14 Team war bei den Norddeutschen Meisterschaften sehr erfolgreich. Die Rendsburger konnten durch einen Sieg gegen Cuxhaven das Halbfinale erreichen. Dort war TuS Lichterfelde dann zwar eine Nummer zu groß. Trotzdem waren alle sehr zufrieden ob der tollen Leistungen und der wertvollen Erfahrung.

U13 Mädchen verpassen knapp das Ticket für die „Norddeutschen“

am .

Die U13-Mädchen der vergangenen Saison sollten nun das letzte BBCR Team sein, welches die Vorrunde zur Norddeutschen Meisterschaft spielte. Am vergangenen Wochenende wurde daher ein Turnier mit den Gästen aus Ahrensburg, Rostock und Hamburg im Modus jeder gegen jeden in der Sporthalle des Herdergymnasiums ausgetragen. In einer spannenden letzten Partie gegen die Ahrensburger verpassten die Junior Suns jedoch mit 49:64 den Einzug in die nächste Runde, nachdem zuvor eine knappe 64:69 Niederlage gegen die Hamburg Warriors und eine klarer 85:49 Sieg gegen den EBC Rostock verbucht werden konnte.

U16-Junior Twister zwingen Alba Berlin in die Verlängerung

am .

Am vergangenen Wochenende spielten die U16-Junior Twisters bei den Norddeutschen Meisterschaften in Göttingen im Einzug um den DBB Pokal. Die Vorzeichen dafür standen alles andere als glücklich, denn zum einen spielte das U14-Team ebenfalls zeitgleich die Norddeutschen in Oldenburg, so dass zahlreiche Akteure hier eingesetzt wurden und zum anderen fielen mit Daniel Merz und Johannes Greve zwei wichtige Leistungsträger verletzungsbedingt aus. So reiste Trainerin Antje Mevius lediglich mit neun Spielern ins südliche Niedersachsen.

FSJ'ler gesucht

am .

Freiwilliges soziales Jahr im Basketball

Der Basketball-Club Rendsburg sucht vom 1. August 2017 für zwölf Monate einen Trainer, der ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) absolvieren möchte. Schwerpunkt der Tätigkeit ist der Einsatz im Jugendbereich. Die Anstellung erfolgt gemäß den Richtlinien der Sportjugend Schleswig- Holstein, die auch als Träger fungiert.

© Basketball-Club Rendsburg e.V. | Rendsburg Twisters | Impressum
Besucher: